partner_07.jpeg
partner_07.jpeg

Spielplan

Mi 7.12. 20:00 Goya
Do 8.12. 15:00 Ikiru
SeniOrient
Fr 9.12. 20:00 Return to Dust
Sa 10.12. 20:00 C'era una volta il West
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
So 11.12. 19:00 The Mission
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
Mo 12.12. 20:00 Partner
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
Mi 14.12. 20:00 Ikiru
Fr 16.12. 20:00 1976
Sa 17.12. 20:00 1976
So 18.12. 11:00 Elise und das vergessene Weihna…
Familienkino
19:00 Albert Anker
Mo 19.12. 20:00 The Mission
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
Mi 21.12. 19:00 C'era una volta il West
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
Fr 23.12. 20:00 Albert Anker
Mo 26.12. 20:00 Ennio Morricone – Il maestro
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
Di 27.12. 20:00 Albert Anker
Mi 28.12. 20:00 1976
Do 29.12. 20:00 Cinema Paradiso
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
Fr 30.12. 20:00 1976
Sa 31.12. 19:00 Competencia oficial
Silvester
So 1.1. 16:00 Albert Anker
19:00 Cinema Paradiso
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
Mo 2.1. 20:00 Competencia oficial
Di 3.1. 20:00 Ennio Morricone – Il maestro
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
Mi 4.1. 20:00 1976
Newsletter

Erhalten Sie den Orientkino-Newsletter mit aktuellen Informationen zu Veranstaltungen:

<

Partner

Von Bernardo Bertolucci / Italien / 1968

2023 wird das Orient 100 Jahre alt, seit 20 Jahren wird es als Programmkino betrieben und präsentiert sorgsam ausgewählte Werke aus der Welt des Films. Wir blicken in diesen Monaten auch hinter Filmkulissen, im Dezember auf einen besonderen Aspekt: Jenen der Filmmusik. Geradezu legendär ist das Werk des Italieners Ennio Morricone (1928–2020), der im Alter von 8 Jahren noch Arzt werden wollte, dann aber in die Fusstapfen des Vaters als Trompeter trat und zum Filmkomponisten wurde.

Wir zeigen vier ganz unterschiedliche Beispiele von Ennio Morricones Schaffen. Bernardo Bertolucci, der Autor von Filmen wie «The Last Tango in Paris» und «Der letzte Kaiser», war gerade mal 28 Jahre jung, als er in diesem subversiven 68er-Knaller Dostojewskis ‹Doppelgänger› ins Italien der Studenten-Revolten verlegt und Ennio Morricone als Komponisten mitspielen lässt. Der vampirhafte Pierre Clémenti spielt den Rebellen, dessen politisches Bewusstsein erwacht, als ihn ein Doppelgänger zu Chaos und Aufruhr anstachelt. The Village Voice schrieb: «Partner ist nicht nur ein energiegeladenes Fossil der Fragmentierung, des filmischen Aufruhrs und des quasimarxistischen Geheuls der sechziger Jahre, sondern seinerseits auch ein Doppelgänger, der ödipal verfolgt wird von den bahnbrechenden Werken Godards. Eingebettet in einen Morricone-Soundtrack, der so sprunghaft ist wie die Erzählung, verknüpft Partner auf coole Art Marx und Freud und ist vielleicht der erste Lacan-inspirierte Film überhaupt.»

Dauer: 101 Minuten
Sprache: Italienisch/deutsch
Altersfreigabe: 16
Mo 12.12. 20:00 Partner
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
  • Partner Kopie.jpg
  • partner_03.jpeg
  • foto partner3.jpg
  • partner_04.jpeg