Spielplan

Mi 7.12. 20:00 Goya
Do 8.12. 15:00 Ikiru
SeniOrient
Fr 9.12. 20:00 Return to Dust
Sa 10.12. 20:00 C'era una volta il West
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
So 11.12. 19:00 The Mission
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
Mo 12.12. 20:00 Partner
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
Mi 14.12. 20:00 Ikiru
Fr 16.12. 20:00 1976
Sa 17.12. 20:00 1976
So 18.12. 11:00 Elise und das vergessene Weihna…
Familienkino
19:00 Albert Anker
Mo 19.12. 20:00 The Mission
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
Mi 21.12. 19:00 C'era una volta il West
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
Fr 23.12. 20:00 Albert Anker
Mo 26.12. 20:00 Ennio Morricone – Il maestro
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
Di 27.12. 20:00 Albert Anker
Mi 28.12. 20:00 1976
Do 29.12. 20:00 Cinema Paradiso
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
Fr 30.12. 20:00 1976
Sa 31.12. 19:00 Competencia oficial
Silvester
So 1.1. 16:00 Albert Anker
19:00 Cinema Paradiso
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
Mo 2.1. 20:00 Competencia oficial
Di 3.1. 20:00 Ennio Morricone – Il maestro
100 Jahre Orient ✨ - Ennio Morricone
Mi 4.1. 20:00 1976
Newsletter

Erhalten Sie den Orientkino-Newsletter mit aktuellen Informationen zu Veranstaltungen:

<

The Man Who Sold His Skin

Von Kaouther Ben Hania / Tunesien / 2020

Dieser Film ist eine Wucht und führt uns scharfsinnig zwei entgegengesetzte Welten im Heute vor Augen. Sam Ali und Abeer sind ein Paar aus Raqqa am Euphrat. Es hat sich ewige Liebe versprochen und träumt von einem Leben in Frieden. Sam haut aus Syrien ab, bevor man ihn einsperrt; Abeer wird von ihrer Familie an einen Diplomaten verheiratet, der das Land in Brüssel vertreten soll. Sam will ihr nachreisen, aber wie kommt ein syrischer Flüchtling nach Europa? In Kunstgalerien futtert er sich durch und trifft auf die Agentin Soraya (Monica Bellucci) und den erfolgreichen Künstler Jeffrey Godefroy. Der bietet dem verzweifelten Verliebten an, ihn zum Kunstwerk zu machen und als solches nach Brüssel zu bringen. Ein Pakt mit dem Kunstteufel! Godefroy tätowiert Sam das Schengen-Visum auf den Rücken und verändert seinen Körper statusmässig vom Flüchtling zum Kunstobjekt. Nun steht Sam die Welt offen, liegt ihm die Kunstwelt zu Füssen. Regisseurin Kaouter Ben Hania zeigt packend gespielt: Freiheit hat ihren Preis.

Dauer: 90 Minuten
Sprache: Arabisch/Franz./d
Altersfreigabe: 16
  • TMWSHS_03.jpeg
  • TMWSHS_04.jpeg
  • TMWSHS_08.jpeg