Spielplan

Fr 25.6. 20:30 This is not a Burial, it's a Re…
Tickets bitte hier online kaufen. Danke.
Sa 26.6. 20:30 This is not a Burial, it's a Re…
Tickets bitte hier online kaufen. Danke!
So 27.6. 19:00 This is not a Burial, it's a Re…
Tickets bitte hier online kaufen. Danke.
Mo 28.6. 20:30 Padrenostro
Tickets bitte hier online kaufen. Danke.
Mi 30.6. 20:30 Padrenostro
Tickets bitte hier online kaufen. Danke.
Fr 2.7. 20:30 Lacci
Tickets bitte hier online kaufen. Danke.
Sa 3.7. 20:30 Lacci
Tickets bitte hier online kaufen. Danke.
So 4.7. 19:00 Lacci
Tickets bitte hier online kaufen. Danke.
Mo 5.7. 20:30 Lacci
Tickets bitte hier online kaufen. Danke.
Di 6.7. 20:00 Kuessipan
CH-Vorpremiere - Tickets bitte hier online kaufen.
Do 8.7. 1:00 Aktuelle Information
Hinweise zum Kinobesuch
Newsletter

Erhalten Sie den Orientkino-Newsletter mit aktuellen Informationen zu Veranstaltungen:

<

Gerhard Richter Painting

Von Corinna Belz / Deutschland / 2011

Die ideale Ergänzung zur grossen Richter-Ausstellung im Kunsthaus Zürich.

Gerhard Richter, einer der international bedeutendsten Künstler der Gegenwart, öffnete der Filmemacherin Corinna Belz sein Atelier, wo er an einer Serie grosser abstrakter Bilder arbeitete. Gerhard Richter Painting gewährt einmalige Einblicke in die Arbeit des Künstlers. In hoch konzentrierten Einstellungen lässt uns der Film an einem sehr persönlichen, spannungsgeladenen Schaffensprozess teilhaben. Wir sehen, wie Richter malt, wie er seine Bilder betrachtet und beurteilt, wie er überlegt, abwartet, verwirft, überarbeitet, manchmal auch zerstört und neu beginnt.

Corinna Belz lässt uns in ihrem klugen, einfühlsamen Film den vielschichtigen Vorgängen künstlerischen Schaffens näher kommen. Der Blick auf die Leinwand erweitert und verändert sich. Die Bilder werden selbst zu Protagonisten. Gerhard Richter Painting ist das eindringliche Porträt eines Künstlers bei der Arbeit – und ein faszinierender Film über das Sehen selbst. Der Bayrische Rundfunk hielt fest: «Gerhard Richter Painting ist gerade deshalb so aufschlussreich, weil der Film den Prozess des Erschaffens mit all seinen Unsicherheiten und Irrwegen zeigt. Selbst Richter kann nicht erklären, was genau da passiert, weil Worte und Malerei für ihn nicht zusammengehen. Richter hat sich die Skepsis zum Arbeitsprinzip gemacht und scheint in permanenter, kritischer Kommunikation mit der Leinwand zu stehen: aufmerksam, offen – und zweifelnd.» Richters emotionaler letzter Satz bringt die Qualitäten von Gerhard Richter Painting auf den Punkt: 'Mann, macht das Spass!'»

Dauer: 101 Minuten
Sprache: Deutsch
Altersfreigabe: 12
  • PB_GRP_02.jpg
  • PB_GRP_20.jpg
  • PB_GRP_07.jpg