Spielplan

Fr 12.6. 0:00 Orient startet am 12. Juni
ab 12. Juni geht's wieder los
20:30 Ema y Gastón
Sa 13.6. 20:30 Ema y Gastón
So 14.6. 19:00 You Will Die At 20
Mi 17.6. 20:30 Ema y Gastón
Fr 19.6. 20:30 Iniciales S.G - Serge Gainsbourg
Sa 20.6. 20:30 It Must Be Heaven
So 21.6. 19:00 It Must Be Heaven
Mi 24.6. 20:30 Iniciales S.G - Serge Gainsbourg
Fr 26.6. 20:30 It Must Be Heaven
Sa 27.6. 20:30 Iniciales S.G - Serge Gainsbourg
So 28.6. 19:00 Iniciales S.G - Serge Gainsbourg
Di 30.6. 20:00 You Will Die At 20
Spezial - früherer Beginn
Mi 1.7. 20:30 It Must Be Heaven
Fr 3.7. 20:30 Iniciales S.G - Serge Gainsbourg
Sa 4.7. 20:30 It Must Be Heaven
So 5.7. 19:00 Iniciales S.G - Serge Gainsbourg
Mi 8.7. 20:30 Iniciales S.G - Serge Gainsbourg
Fr 10.7. 20:30 You Will Die At 20
Sa 11.7. 20:30 It Must Be Heaven
So 12.7. 19:00 Ema y Gastón
Mi 15.7. 20:30 It Must Be Heaven
Newsletter

Erhalten Sie den Orientkino-Newsletter mit aktuellen Informationen zu Veranstaltungen:

<

The Fall of the American Empire

Von Denys Arcand / Kanada / 2018

Pierre-Paul hat einen Doktortitel in Philosophie, trotzdem arbeitet er als Kurier – für ihn der Beweis, dass er zu intelligent ist, um erfolgreich zu sein, weil diese Welt von Dummheit regiert wird. Da trifft ihn das Glück, das angeblich nur mit den Dummen ist: Er wird Zeuge eines gründlich schief laufenden Überfalls, bei dem fast alle Beteiligten das Zeitliche segnen. Pierre-Paul bleibt allein mit dem erbeuteten Geld zurück und eignet sich die prall gefüllten Säcke an. Bloss: So viel schmutziges Geld auszugeben ist nicht einfach. Bald sind ihm die Mafia, das Finanzamt und ein gewieftes Polizei-Duo auf den Fersen. Pierre-Paul braucht die Hilfe von Profis und findet den ehemaligen Biker-Boss Sylvain «The Brain», und das Escort-Girl Aspasie. Mit der Filmsatire «The Fall of the American Empire« setzt Denys Arcand seine thematische Trilogie fort. Während er sich in «The Decline of the American Empire» auf soziale Missstände konzentrierte und sich im Oscar-gekrönten «The Barbarian Invasions» mit kulturellen und politischen Ideologien beschäftigte, richtet er seine Aufmerksamkeit nun auf die grösste moralische Katastrophe unserer Zeit: Geld. Wie von Arcand gewohnt, verbindet auch dieser Nachfolger Gesellschaftskritik mit einer grossen Portion Humor. Herausgekommen ist eine intelligente Raubüberfall- Komödie, die Spass macht und am Ende auf berührende Weise zeigt, welche Werte wirklich wichtig sind.

Dauer: 128 Minuten
Sprache: Französisch/d/f
Altersfreigabe: 16
  • LaChuteDeLEmpireAmericain_Filmstill2.jpg
  • LaChuteDeLEmpireAmericain_Filmstill3.jpg
  • LaChuteDeLEmpireAmericain_Filmstill5.jpg