© Kino Orient  


Das Mädchen mit der Hutschachtel war 2 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im Oktober 2017.

Das Mädchen mit der Hutschachtel

Boris Barnet, Russland, 1926
93 Min.

Im Oktober vor 100 Jahren fand in Russland eine Revolution statt, die die Welt des 20. Jahrhunderts prägen sollte. Egal, wie man sich den Idealen der Revolutionäre stellen mag und was die Geschichte aus ihnen gemacht hat: Stark geprägt und beflügelt hat 1917 das Filmschaffen, das Lenin zur wichtigsten aller Künste erkor. Entstanden sind legendäre Filme zur Revolution aber auch viel zu wenig bekannte Perlen, die, wie unser Beispiel hier, das Melodrama und die Komödie aus dem Alltag heraus pflegen. Findet man das kleine Glück in der grossen Stadt? Die junge Hutmacherin Natascha, die mit ihrem Grossvater in einem winterlich eingeschneiten Vorort lebt, muss mit dem Zug vom Dorf nach Moskau pendeln, um ihre Kreationen im Hutladen der extravaganten Frau Irene abzuliefern. Diese führt Natascha gegenüber der Verwaltung als Untermieterin, um mehr Wohnraum beanspruchen zu können. Der tollpatschige Bahnbeamte umwirbt das reizende Mädchen vom Land mit seinem hinreissenden Lächeln. Sie aber geht eine Scheinehe mit dem Provinzler Ilja ein und verschafft ihm so ein Zimmer in Moskau. Stilsicher und sozialkritisch beschreibt Boris Barnet die Kontraste zwischen Stadt und Land und die neuen Lebensumstände in Moskau. Die grossartige Anna Stén (Bild) wurde von Hollywood entdeckt und dort berühmt, das Regie-Naturtalent Boris Barnet, ursprünglich Boxer, zum Begründer der lyrischen Komödie. Die Musik zum Film stammt von dem dem Orient-Publikum bestens bekannten Pianisten André Desponds.

Druckerfreundliche Version